Verfasst von: Chris | 2. Januar 2012

Pibull Hündin Josy – unschuldig, aber von Staatsanwaltschaft zu lebenslänglich im TH verurteilt

Es ist wirklich unglaublich, was aus der „Kampfhund“-Hysterie gemacht wird.

Da sitzt in Baden-Württemberg eine alte Pitbullhündin seit Jahren im TH, ohne jemals einem Menschen oder anderem Vierbeiner etwas getan zu haben.

Der Grund für die Anordnung eines lebenslänglichen TH-Aufenthaltes: Der vorige Halter hat sich nicht an die bestehenden Gesetze bzgl. der Listenhundehaltung gehalten.

Die Hündin – die hat nie etwas verbrochen und hätte sogar getötet werden sollen. Lediglich dem Einsatz von Tierfreunden ist es zu verdanken, dass sie wenigstens im gesichertem TH am Leben bleiben durfte…

Nun gibt es die Möglichkeit, die Hündin auf ihre alten Tage in eine liebevolle Betreuung zu geben. Die Betreuerin ist hundeerfahren, verantwortungsbewusst und würde Josy in der Öffentlichkeit nur mit Leine und Maulkorb ausführen.

Die Hündin Josy hat anstandslos einen Wesenstest bestanden.

ABER – die Staatsanwaltschaft besteht auf der Durchsetzung der lebenslänglichen Strafe für einen Hund, der gar nichts verbrochen hat….

Mehr Informationen und vor allem eine Petition zur Freilassung der Hunde-Oma gibt es hier:

http://www.openpetition.de/petition/online/wir-bitten-um-freilassung-der-huendin-josy

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: